Management


Betriebsführung


Eine kontrollierte, klar definierte und interpretierte Finanzplanung fördern Ihr Verständnis über Ihre Rentabilität. Ihr Erfolg wird mit Weiterbildung greifbar!

Lehrgang - Wirtschaftlich wirtschaften (WW)

Der BWL-Lehrgang bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, einen vertieften wirtschaftlichen Blick auf das eigene Unternehmen zu werfen. Anhand von kurzen theoretischen Einführungen werden verschiedene Themen rund um die betriebliche Strategie, die Finanzierung, das externe und interne Rechnungswesen, sowie Kennzahlen und Reporting beleuchtet und auf den eigenen Betrieb übertragen. Die Teilnehmer sind nach dem Lehrgang in der Lage, zentrale Weichenstellungen im eigenen Betrieb ökonomisch zu beurteilen.

Der Lehrgang ist in 3 Tagesseminare aufgeteilt und wird durch 2 Webinare (à 2 Std.) ergänzt. Die Tagesseminare können auch separat besucht werden.

Dauer des Kurses: 3x Tageskurs (je 7h) + 2x Webinar (je 2h) in einem Zeitraum von 3 Wochen

  • Gründung/Neuausrichtung des Betriebs: persönliche Voraussetzungen, Unternehmensstrategie, Business Plan.
  • Finanzielles Rechnungswesen: Aufgaben, Bilanz & Erfolgsrechnung, Jahresabschluss.
  • Kennzahlen und Bilanzanalyse.
  • Betriebliches Rechnungswesen: Aufbau einer Kostenrechnung, Kalkulation und Preisbildung.
  • Betriebswirtschaftliche Aufgaben in der Praxis: Investitionsrechnungen, Wirtschaftlichkeitsanalysen wie Make or Buy
  • Controlling: Aufbau eines Reportings
DETAILANSICHT

Lehrgang- Nachfolgeplanung

Die Regelung der Nachfolge ist ein langer und vielschichtiger Prozess, der gut geplant und organisiert sein will. Neben menschlichen und psychologischen Fragestellungen geht es auch um betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte, die zu klären sind. Der Kurs behandelt die ersten Schritte von der Bewusstseinsbildung und eines Abgleichs zwischen persönlichen und betrieblichen Zielen. Er zeigt die notwendigen Schritte auf, um die einzelnen Phasen der Übergabe an die Nachfolger zu steuern und geht sowohl auf psychologische, als auch auf betriebswirtschaftliche und steuer-/rechtliche Aspekte ein.

3 Tage Kurs mit begleitendem Coaching von 2x 2 Stunden:
 
  • 1.Seminartag : Lebenszyklus vs. Unternehmenszyklus, Ablösungsprozess
    Am 10. September 2018 in Visp
    Sie werden sich bewusst, wo Sie in Ihrem Berufsleben stehen, wo Ihr Unternehmen steht. Sie vergleichen Ihre Erwartungen/Ziele und die des Unternehmens, auf wirtschaftlicher und emotionaler Ebene. Sie prüfen die Möglichkeiten und planen die ersten Schritte der Nachfolge. Sie setzen sich mit der Ablösung auseinander.
 
  • 2. Seminartag: Betriebswirtschaftliche Aspekte
    Am 17. September 2018 in Visp
    Sie setzen sich mit dem monetären und dem emotionalen Unternehmenswert auseinander. Sie analysieren die betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten, um den Betrieb übergeben zu können. Sie werden sich des Ablöseprozesses und dessen Auswirkungen bewusst. Sie prüfen, ob und welche Unterstützung Ihre Nachfolger brauchen bzw. wollen.
 
  • 3. Seminartag: Definitive Nachfolgeregelung
    Am 24. September 2018 in Visp
    Sie planen die konkrete Übergabe des Unternehmens an Ihre Nachfolger und machen sich ein Bild der betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Möglichkeiten. Sie definieren die nötigen Schritte und Massnahmen zur definitiven Nachfolgeregelung, beispielsweise in Form eines Verkaufs, einer Vererbung oder Schenkung.

•    Unternehmenszyklus versus Lebenszyklus
•    wesentliche Schritte der Nachfolgeregelung
•    Betriebswirtschaftliche Aspekte wie ermitteln/definieren von Unternehmenswert, Verkaufspreis, Investitionen, Strategie und Positionierung
•    Steuerrechtliche Aspekte
•    Ablöseprozess, Altersvorsorge
DETAILANSICHT

Standard

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Konsequente Positionierung bringt Erfolg

Klar definiert und sauber positioniert!

  • Analyse von Angebot, Umfeld und Mitbewerbern
  • Entwicklung von strategischen Potentialen
  • Definition von Zielen und Massnahmen
  • Festlegung der Ergebniskontrolle

Weitere Informationen...

MAN25

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Das 1x1 der Kostenrechnung

Die „richtigen Kosten“ des Betriebs kennen und steuern!

  • Abgrenzen der Daten aus der Finanzbuchhaltung und überleiten in eine Kostenrechnung
  • Erstellen eines einfachen Betriebsabrechnungsbogens nach bestimmten Geschäftsfeldern
  • Ermitteln des betrieblichen Geschäftserfolgs (gesamt und nach den definierten Geschäftsfeldern)
  • Erstellen eines Kalkulationsschemas zur Faktor-Ermittlung

 

Weitere Informationen...

MAN37

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Welche Ziele verfolge ich für mein Hotel?

WW 1 - Unternehmensstrategie & Co.

  • Gründung bzw. Neuausrichtung des eigenen Betriebs
  • Wirtschaftliche Aspekte zur Wahl einer bestimmten Rechtsform
  • Wesentliche Elemente einer Unternehmensstrategie
  • Aufbau eines Business Plans
  • Aufgaben und Inhalte des finanziellen Rechnungswesens
  • Wichtige Aufgaben und Aktivitäten im Rahmen des Jahresabschlusses

Weitere Informationen...

MAN41a

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Wie wirtschaftlich ist mein Hotel?

WW 2 - Kennzahlen, Rechnungswesen & Preisgestaltung

  • Durchführung einer Bilanz- und Erfolgsanalyse
  • Ermittlung und Interpretation der Kennzahlen
  • Aufbau und Inhalte eines betrieblichen Rechnungswesens
  • Bedeutung des betrieblichen Rechnungswesens für die Unternehmensführung
  • Die Kostenkalkulation, Preisermittlung und Angebotskalkulation
  • Der Budgetierungsprozess

Weitere Informationen...

MAN41b

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Wie entscheide ich wirtschaftlich?

WW 3 - Controlling, Reporting & Investition

  • Der Umgang mit Investitionsrechnungen oder Make or Buy Entscheiden
  • Das Erstellen von Wirtschaftlichkeitsanalysen
  • Die Einführung eines Controllings im eigenen Betrieb
  • Der Aufbau eines Reportings
  • Der Praxistransfer des BWL-Lehrgangs

Weitere Informationen...

MAN41c

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

ritzy.cours.set.detail.label.information.collaborateur

Zielpublikum - Mitarbeiter

Service Design: Gestalten Sie Ihre Dienstleistungen

Üben und inszenieren Sie Ihre Gastfreundschaft!

  • Der Wert einer Dienstleistung
  • Was ist eine auf Wissen basierende Dienstleistung
  • Die Service Design-Methode der HES-SO Valais-Wallis
  • Der Prozess bei der Gestaltung einer Dienstleistung
  • Diverse Techniken:

- Service-Blue-Printing-Technik ( Methode zur Visualisierung von Dienstleistungsprozessen)

- Customer Journey (Zyklen des Kaufprozesses)

 

Weitere Informationen...

MAN42

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

ritzy.cours.set.detail.label.information.collaborateur

Zielpublikum - Mitarbeiter

Gestalten und verbessern Sie Ihre Dienstleistungen

Mit der Hilfe Ihrer Kunden und Mitarbeiter

  • Der Wert einer Dienstleistung
  • Was ist eine auf Wissen basierende Dienstleistung?
  • Innovationen im Dienstleistungssektor
  • Die Service Design-Methode der HES-SO Valais-Wallis
  • Der Prozess bei der Gestaltung einer Dienstleistung
  • Die Werkzeuge Blueprint und Customer Journey
  • Das heutige Gästeverhalten und die Erwartungen der Kunden
  • Die neusten Tendenzen bezüglich Empfang und Gastfreundschaft
  • Die Inszenierung als Technik, um Ihre Dienstleistungen zu verbessern
  • Riskmanagement bei Dienstleistungen
  • Qualitätskontrolle bei Dienstleistungen

Weitere Informationen...

MAN22

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

ritzy.cours.set.detail.label.information.collaborateur

Zielpublikum - Mitarbeiter

Gestalten und inszenieren Sie Ihre Dienstleistungen

Spielen Sie ihn durch!

  • Der Wert einer Dienstleistung
  • Was ist eine auf Wissen basierende Dienstleistung?
  • Innovationen im Dienstleistungssektor
  • Die Service Design-Methode der HES-SO Valais-Wallis
  • Der Prozess bei der Gestaltung einer Dienstleistung
  • Die Werkzeuge Blueprint und Customer Journey
  • Das heutige Gästeverhalten und die Erwartungen der Kunden
  • Die neusten Tendenzen bezüglich Empfang und Gastfreundschaft
  • Die Inszenierung als Technik, um Ihre Dienstleistungen zu verbessern
  • Riskmanagement bei Dienstleistungen
  • Qualitätskontrolle bei Dienstleistungen

Weitere Informationen...

MAN21

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Wirkungsvolle Kooperationen einrichten

Wie schafft man effiziente Partnerschaften?

  • Ein theoretischer Ansatz (Definition der verschiedenen Kooperationstypen, Muster)
  • Beispiele von erfolgreichen Kooperationen
  • Vorbereitung eines konkreten Dossiers (Vorstellung des Unternehmens, Partnerschaften-Suche, Erstellung eines Modells).

Weitere Informationen...

MAN45

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Wirkungsvolle Kooperationen einrichten - kurz

Wie schafft man effiziente Partnerschaften?

Am Ende dieses Seminars kann der Teilnehmer, für seinen Betrieb interessante und strategische Partner erkennen, die Mehrwerte bringen, eine Zusammenarbeit verwirklichen, und dabei die qualitativen und quantitativen Ziele bestimmen.

Weitere Informationen...

MAN45b

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Mehr Gäste mittels Packaging

Eine attraktive Angebotsgestaltung für mehr Gäste!

9 Schritte für erfolgreiches Packaging mit Aufgaben bezüglich des eigenen Betrieb oder  der eigenen Destination
  • Kundenbedürfnisse
  • Situationsanalyse
  • Positionierung
  • Zielgruppen & Segmentierung
  • Strategie
  • Thema
  • Emotionen & Erlebnisinszenierung
  • Kooperationen
  • Packages: Erstellen von Packages für den eigenen Betrieb respektive für die eigene Destination. Präsentation der Packages in der Gruppe.

Weitere Informationen...

MAN46

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Nachfolgeplanung

Wie planen und gestalten Sie die Übergabe des Betriebs an die nächste Generation?

•    Unternehmenszyklus versus Lebenszyklus
•    wesentliche Schritte der Nachfolgeregelung
•    Betriebswirtschaftliche Aspekte wie ermitteln/definieren von Unternehmenswert, Verkaufspreis, Investitionen, Strategie und Positionierung
•    Steuerrechtliche Aspekte
•    Ablöseprozess, Altersvorsorge

Weitere Informationen...

MAN20

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

Auf Anfrage, in Ihrem Betrieb

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Vermarktung und Vertrieb von Packages

Mehr Gäste mittels Packaging

  • Präsentation der erstellten Packages mit Preiskalkulation (Produkt- und Preisgestaltung)
  • Marketingstrategie für Kommunikation und Distribution der Packages
  • Marketing-Konzept sowie Individual-Schlulung der Teilnehmer/innen bezüglich Packaging und Vermarktung (ca. 45-60 Minuten pro Teilnehmer/in)
  • Präsentation der Marketingstrategie bezüglich Vermarktung und Vertrieb in der Gruppe

Weitere Informationen...

MAN47

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

Auf Anfrage, in Ihrer Destination

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

ritzy.cours.set.detail.label.information.collaborateur

Zielpublikum - Mitarbeiter

Powerreferat Kundenverblüffung

Powerreferat Kundenverblüffung

Kompakt, begeisternd und natürlich verblüffend - nach diesem Referat kennen Sie den Unterschied zwischen aktiv und passiv zufriedenen Kunden. Sie profitieren von inspirierenden Best Practice Beispielen. Sie sehen Kundenverblüffung im Alltag als Chance...

Weitere Informationen...

MAN49

ritzy.cours.set.detail.label.information.direction

Zielpublikum - Direktion

ritzy.cours.set.detail.label.information.cadre

Zielpublikum - Kader

Einführung ins Projektmanagement

Ein erfolgreiches und fruchtbares Projekt leiten

Erstes Modul (1/2-Tag) 28.05.2018 :
  • Die 5 Phasen eines Projekts in der Übersicht
  • Der Projektauftrag ist der Schlüssel zum Erfolg
  • Ressourcen und Finanzen im Griff haben
  • Mit intelligenter Planung mehr Zeit für das Wesentliche haben
Zweites Modul (1/2-Tag) 25.06.2018 :
  • Minimales Projektcontrolling
  • SWOT-Analyse, Risikoanalyse, Stakeholder Analyse, Machbarkeitsanalyse
  • Projektstandskontrolle
  • Kommunikation im Projekt
  • Projekte sauber abschliessen

Weitere Informationen...

MAN50

Basics

Seminar-Titel Code Auf Anfrage Zielpublikum
DSGVO - Datenschutz MAN48 Kader

Kader


Selbstführung & Mitarbeiterführung